m:k Pickup Systeme für akustische Gitarren und andere Instrumente

m:k Tonabnehmersysteme werden mit einer speziellen Software auf das jeweilige Instrument eingemessen und eingestellt. Das  ist einer der entscheidenden Unterschiede zu allen anderen auf dem Markt befindlichen Systeme. Hier liegt die Stärke des Systems und nur so wird die angestrebte Qualität erreicht.

 

Visualisierung eines Gitarrentons
Visualisierung eines Gitarrentons

Deshalb und weil die Einstellung ohne das entsprechende Fachwissen, Equipment und die nötige Erfahrung mit einiger Sicherheit fehlschlägt, biete ich das System ausschließlich mit Einbau an.

Klangbeispiele:

Die folgenden Klangbeispiele sind alle völlig ohne jegliche Signalbearbeitung erstellt worden, einzige Ausnahme ist eine kleine Prise Hall bei der Guild OM 140.
Im Prinzip könnte man also den gleichen Klang über eine einfache Aktivbox ohne jede Klangregelung erreichen.  Sehr schön ist der unterschiedliche Charakter der Instrumente zu hören.

Guild OM 140

Diese Aufnahme zeigt die Transparenz und des weiter entwickelten Systems. Die Anpassung an das Instrument wurde weiter verfeinert um ein noch differenzierteres Klangbild zu erreichen. Hier zeigt sich auch deutlich wo die Stärke der Guild liegt. Der etwas kleinere Korpus produziert einen kompakten, definierten Ton, der besonders in komplexen Picking-Passagen punktet. Das Pickup-System bildet genau das ab.

Klassische spanische Meistergitarre

12-Saitige Gitarre (Stanford)

Akustik-Bass

Die Änderungen am Instrument beschränken sich auf ein absolutes Minimum. Der Transducer wird unter der Stegeinlage montiert, eine Endknopf- Buchse wird im Unterklotz angebracht. Die Batterie mit einer Laufleistung von mindestens einem Jahr, bei durchschnitllicher Benutzung, befindet sich innerhalb des Korpus. Hier kann man bald auch statt einem 9V-Block den Betrieb mit Knopfzellen wählen (etwas weniger Gewicht, leichter durch das Schalloch zu erreichen, allerdings weniger lange Betriebsdauer).

m:k Pickup System in einem Akustik-Bass und einer zwölfsaitigen Gitarre

BSG 12-String mit m:k System

Stanford Akustik-Bass mit m:k System

Hier zwei schöne weitere Beispiele, wie vielseitig mein Pickup-System ist. Die Aufnahmen sind unbearbeitet und trocken ohne alle Effekte. Die Einzelfertigung und die Einstellmöglichkeit mit der entsprechenden Software erlaubt eine Annäherung an den natürlichen Klang des Instruments, von der alle anderen Systeme nur träumen (nicht nur meine Meinung). Die Systeme werden alle einzeln in meiner Werkstatt hergestellt, eingebaut und angepasst. Der Klangcharakter der Instrumente wird bewahrt, die mechanischen Änderungen am Instrument sind minimal. Vergleichbare Systeme gibt es meines Wissens nicht, die Elektronik wird handgefertigt, die aufwändige Anpassung erlaubt es nicht, das System an Wiederverkäufer oder Andere zu vertreiben, die nicht über das nötige Know-How und die technischen Voraussetzungen verfügen. Das ist markttechnisch sicher ein Nachteil, die angestrebte Qualität ist aber wahrscheinlich in Massenfertigung nicht zu erreichen.

Ibanez AMF 73 Umbau

In Kürze:

– Düsenberg Pickups
– Elektrik neu
– Nullbund nachgerüstet
– Bünde von Hand optimiert

Ibanez baut von Haus aus eigentlich immer ganz ordentliche Gitarren, so dass ich mich hier schon öfter für Umbauprojekte bedient habe.

Hier wurden die wenig aufregenden Werks-Humbucker ersetzt: In der Halsposition kam ein Düsenberg P90 (‚Domino‘) zum Einsatz. In der Stegposition ein Düsenberg Grand Vintage Humbucker.

Der P90 wurde zwischenzeitlich durch einen Humbucker ersetzt, ist aber wieder zurückgekehrt. Es bewahrheitet sich hier, dass der erste Eindruck oft der richtige ist…

Das Pickguard wurde entfernt und ein neues, schwarzes angefertigt, die Potis habe ich gegen höherwertige ersetzt, ebenso die Ausgangsbuchse. Einzig der Toggle-Switch durfte bleiben. Die schwarzen Chickenhead-Knöpfe wurden gegen weiße getauscht (‚vintage white‘), ebenso der Schalterknopf.

Die Schaltung ist immer noch eine LP-Schaltung, allerdings sind die Potis jetzt ‚anders herum‘ angeschlossen, so dass in der Mittelstellung die Potis nicht mehr auch auf den jeweils anderen PU wirken. Ein kleiner Kondensator (220pF) sorgt dafür, dass die Höhen beim Herunterregeln der Lautstärke nicht verloren gehen.

Anmerkung : Diese Schaltung hat sich auf Dauer nicht bewährt, weil der Höhenverlust trotz Kondensator (‚Treble Bleed‘) größer ist als bei der klassischen Schaltung, also wieder geändert.

Der nachgerüstete Nullbund ermöglich ein besonders komfortables Spiel in den unteren Lagen und wurde unter Verwendung des originalen Sattels konstruiert. Das manuelle Abrichten, Verrunden und Polieren der Bünde tat ein Übriges.

FAZIT

Jetzt ist das eine richtig feine Gitarre für Leute, denen eine ES335 zu klobig und eine LP zu schwer ist. Der P90 in der Halsposition klingt zudem für meinen Geschmack erheblich offener und ‚akustischer‘ als die üblicherweise in dieser Position verbauten Pickups. Würde ich wieder so machen.

Testgitarre für Pickups

Diese  Gitarre ermöglicht den einfachen Vergleichstest von Tonabnehmern. Die Pickups sind innerhalb einer Minute zu wechseln und ohne Löten anzuschließen.  Die Höhe kann selbstverständlich auch justiert werden.  Ich nehme das Ganze auch gerne auf, um dann einen unbelasteten gründlichen Vergleich zu ermöglichen. Ist allemal besser, als in Foren die vermuteten oder individuell empfundenen Eigenschaften eines Pickups zu diskutieren….. finde ich zumindest.

 

Neue Tonabnehmersysteme für akustiksche Gitarren und andere Instrumente

Seit etwa 25 Jahren beschäftige ich mich mit der elektrischen Abnahme akustischer Instrumente (ohne Mikrofon). Die Entwicklung und Produktion eigener Systeme hat in den letzten Jahren leider hinter anderen Projekten zurückstehen müssen.
In diesem Jahr habe ich mich entschlossen, trotz des erheblichen Zeitaufwands wieder eigene Schaltungen zu entwickeln und selber zum Lötkolben zu greifen. Grund dafür ist meine Unzufriedenheit mit den angebotenen Pickup-Systemen für akustische Gitarren.
Hier ist meine vorläufiges Endergebnisse:


PM2 (Version1)- PU-System für akustische Gitarren mit vollparametrischer Klangregelung (zur festen Einstellung), Batteriekontrolle mit ultraheller LED und extrem geringem Batterieverbrauch (< 0,9 mA). Soundbeispiel mit spanischer Meistergitarre (trocken).
Die Veränderungen am Instrument sind bei diesem System minimal. Sofern nicht schon vorhanden müssen lediglich das Loch für den Endknopf sowie ein kleines Loch unter der Stegeinlage gebohrt werden. Die Batterie ist durch das Schallloch zugänglich und wird mit

Dieses Pickupsystem ist jetzt in Version 2 mit verändertem Platinenlayout aber gleicher Technik fertiggestellt (s.a. Fotogallerie).

Spectrumlanalyse
Spektrumlanalyse auf dem Computer

Die Systeme werden nach dem Einbau mit Messmikrofon und entsprechender Software auf das jeweilige Instrument eingemessen und eingestellt

 

Restaurierung einer alten Gitarre

Dieses Instrument ist in den letzten 200 Jahren nicht besonders schonend behandelt worden, dennoch lohnt sich die Arbeit und habe gute Hoffnung wieder einen Zustand zu erreichen, der die Misshandlungen der Zeit nicht mehr erkennen lässt, ohne allerdings den Charakter und die ‚Patina‘ zu verlieren.